Getting Ready an der Hochzeit - Die Verwandlung zur Braut

Getting Ready: Sechs Tipps für einen entspannten Morgen am Hochzeitstag

Haare stylen, das Make-Up auflegen, Brautkleid samt aller Accessoires anziehen – das alles ist Teil des Getting Ready. Das Getting Ready sind die Stunden vor der Hochzeit, in denen du dich zur wunderschönen Braut verwandelst. Und gleichzeitig sind es deine letzten Stunden, bevor du vor den Traualtar trittst und deinem Liebsten das Ja-Wort gibst. Grund genug, dass du dir diese Stunden schön machst und dich entspannt auf deine Hochzeit einstimmst. Mit den folgenden Tipps gelingt dir das garantiert.

Inhaltsübersicht

Getting Ready Tipp #1:
Lass deine Lieblingsmenschen dabei sein

Wahrscheinlich gehen dir am Hochzeitsmorgen tausende Dinge durch den Kopf: Hast du wirklich an alles gedacht? Weiß der Caterer welchen Eingang er benutzen muss? Hat deine Freundin die Kirchenhefte dabei? Muss noch jemand über irgendetwas informiert werden? Was ist, wenn ….

Solche Gedanken sind vollkommen normal, aber versuche trotzdem dich etwas zu entspannen. Stelle dir doch lieber vor, wie dein Liebster in seinem Anzug aussehen wird. Was wird er wohl in seinem selbstgeschriebenen Eheversprechen sagen? Sprich mit deinen Mädels über deine Vorstellungen und Gedanken. Deine Mama, deine Trauzeugin, Schwester oder engste Freundin brennen sicher darauf, mit dir zu rätseln. Nutzt das Getting Ready für einen ersten Sekt, stoßt an auf deinen Hochzeitsmorgen und genießt gemeinsam deine Verwandlung zur wunderschönen Braut.

Außerdem ist es toll, helfende Hände zu haben, die dich ein bisschen verwöhnen, dir zur Hand gehen während du gestylt wirst oder dir beim Anziehen deines Kleides helfen.

Getting Ready Tipp #2:
Lass den Stylisten zu dir nach Hause kommen

Getting Ready Hochzeit - Die Stylistin kommt zu dir nach Hause

Damit du mit deinen Liebsten das Getting Ready genießen kannst, ist es am besten, wenn deine Stylistin zu dir nach Hause kommt. Außerdem – und das ist wohl der wichtigste Grund – es erspart dir jede Menge Stress! Wenn du morgens aus dem Haus musst, eventuell sogar erst zum Friseur und für das Make-Up nochmal woanders hin, ist das deutlich unentspannter als einfach zu Hause zu bleiben und sich dort fertig machen zu lassen. Du musst eventuell Haarschmuck oder deinen Schleier mitnehmen, damit dann wieder ins Auto, du musst an vieles denken … Vermeide den zusätzlichen Stress, denn du wirst höchstwahrscheinlich eh schon super aufgeregt und nervös sein.

Eine Stylistin, die zu dir nach Hause kommt, verwandelt dich in deiner gewohnten Umgebung zur bezaubernden Braut. Du hast alles um dich, was du benötigen könntest und brauchst morgens nur unter die Dusche zu springen und in deinen Morgenmantel zu schlüpfen. Deine restliche Verwandlung zur Braut kannst du dann ganz entspannt genießen.

Getting Ready Tipp #3:
Bereite ein schönes Outfit für den Morgen vor

Getting Ready Hochzeit - Besorge dir einen schönen Morgenmantel für schöne Bilder

Vielen Bräuten ist es wichtig, das Getting Ready vom Fotograf begleiten zu lassen. Und tatsächlich entstehen dabei immer wunderschöne Detailaufnahmen: der letzte Schliff beim Schminken, die noch perfekt sitzende Frisur, die Brautmutter hilft der Tochter beim Kleid anziehen … Hierbei werden schon die ersten emotionalen Momente des Tages eingefangen.

Damit du auch auf deinen Getting Ready Fotos toll aussiehst, überlege dir vorab, was du an deinem Hochzeitsmorgen tragen möchtest. Klar steht dein Wohlfühlfaktor an erster Stelle, aber vielleicht muss es nicht der ausgeleierte Jogger sein oder der verwaschene Bademantel. Das Getting Ready kann zum Beispiel ein toller Anlass sein, um dir einen schönen neuen Morgenmantel zu kaufen. Es gibt mittlerweile auch viele schöne Modelle bei denen „Braut“ oder „Bride“ drauf gestickt oder gedruckt ist. Was für eine schöne Erinnerung an deinen Hochzeitstag.

Hole dir den neusten Blogpost

direkt in dein E-Mail Postfach!

weddies Hochzeitsblog Newsletter
Einfach beide Felder ausfüllen und schon kommt die Blog-Post direkt in dein E-Mail Postfach!

Getting Ready Tipp #4:
Achte auf den passenden Raum

Sowohl für das Styling als auch für die Fotos ist es wichtig, dass das Getting Ready in einem hellen Raum stattfindet. Hast du vielleicht im Wohnzimmer bodentiefe Fenster und kannst dort eine Stylingecke einrichten? Oder eignet sich der Platz vor der Terrasse doch besser, weil das Licht dort morgens am schönsten ist?

Wenn du einen Platz festgelegt hast, dann achte auf die Umgebung. Ein bisschen Chaos gehört am Hochzeitsmorgen natürlich dazu, aber das Bügelbrett, die Kiste voller Kinderspielsachen und der alte Hometrainer machen sich auf deinen schönen Getting Ready Fotos eher nicht so toll …

Falls ihr nach eurer Hochzeitsfeier im Hotel übernachtet, kann dein Getting Ready auch dort stattfinden. Meist bekommen Brautpaare ja die tollen großen Suiten, die große Fenster haben und daher schon super hell sind. Um auf Nummer sicher zu gehen, frägst du am besten, ob du im Vorfeld einen kurzen Blick in das Zimmer werfen darfst.

Getting Ready Tipp #5:
Lege alle deine Accessoires bereit

Getting Ready Hochzeit - Nicht vergessen Fotos vom hängenden Brautkleid machen

Das Getting Ready eignet sich prima für tolle Detailaufnahmen von deinem Brautkleid und deinen Accessoires. Ein guter Hochzeitsfotograf (so kannst du den richtigen Hochzeitsfotograf finden) weiß, wie er diese einfach aber wirkungsvoll in Szene setzen kann. Richtig schön sind zum Beispiel Fotos vom hängenden Brautkleid. Dafür gibt es zum Beispiel extra Bride-Kleiderbügel – damit werden die Fotos von deinem Brautkleid zu einem echten Hingucker. Vielleicht hast du auch ganz besondere Brautschuhe oder Schmuck, den dein Hochzeitsfotograf in Szene setzen kann, während du gestylt wirst. Oder dir ist ein Schnappschuss deines Strumpfbands wichtig, oder oder oder … Als Braut hast du sicherlich einige Accessoires, die dir am Herzen liegen und die du gerne auf Fotos schön festgehalten haben möchtest.

Überlege schon im Vorfeld, was dir wichtig ist und sprich dich mit deinem Fotografen ab ( 9 wichtige Fragen an den Hochzeitsfotograf), dann kannst du am Hochzeitstag vollkommen entspannt sein. Richte alle Accessoires und Details schon am Vortag hin. So kommt am Morgen kein zusätzlicher Stress auf.

Getting Ready Tipp #6:
Vergiss deinen Bräutigam nicht

Getting Ready Hochzeit - Auch an das Getting Ready des Bräutigams denken

Last but not least sollten wir auch an die Männer denken, genauer gesagt an deinen Zukünftigen. Auch für ihn ist der Hochzeitsmorgen etwas Besonderes und auch er macht eine Verwandlung zum schicken Bräutigam. Du brennst doch sicher darauf im Nachhinein zu sehen, wie der Morgen bei den Männern so lief. Gab es ein entspanntes Bier mit dem Trauzeugen oder tigerte dein Liebster nervös auf und ab? Euer Fotograf wird auch bei ihm viele tolle Momente einfangen. Grund genug also, auch deinen Schatz beim Getting Ready zu begleiten.

Sprecht mit eurem Fotografen das Timing ab, damit er alles unter einen Hut bekommt. Für die Herren reichen meist dreißig Minuten, bei den Bräuten darf es gerne eine Stunde sein.

Sollte es zeitlich für einen Fotografen zu eng werden, kann euer Hochzeitsfotograf für das Getting Ready noch einen weiteren Fotografen dazu buchen. Oder ihr fragt einen talentierten Freund oder Trauzeugen, ob er das Getting Ready deines Bräutigams mit einer Kamera begleitet.

Egal wer die Fotos schlussendlich macht, ich empfehle dir alle Bilder eures Getting Ready im Nachgang in ein Online Hochzeitsalbum hochzuladen und gemeinsam zu teilen. So verpasst keiner von euch das Getting Ready des anderen. Und ihr könnt die besonderen Aufnahmen von euren Getting Ready dann auch mit euren Hochzeitsgästen teilen. Den solche intimen und privaten Momente bleiben sonst den meisten Hochzeitsgästen verborgen, obwohl dabei so wundervolle Momentaufnahmen entstehen, die es auf jeden Fall wert sind gesehen zu werden.

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar tolle Anregungen für ein entspanntes Getting Ready geben. Genieße deinen Hochzeitsmorgen in vollen Zügen und hab eine wunderschöne Hochzeit!

Viktoria vom weddies Hochzeitsblog

Bilder für dein Pinterest-Board

Gerne kannst du diese Bilder auf deinem Pinterest-Board pinnen um den Artikel später wieder zu finden.

Getting Ready Hochzeit - 6 Tipps für einen entspannten Hochzeitsmorgen
Getting Ready Hochzeit - 6 Tipps für den Hochzeitsmorgen
Getting Ready Hochzeit - 6 Tipps für ein entspanntes Getting Ready

Hole dir den neusten Blogpost

direkt in dein E-Mail Postfach!

weddies Hochzeitsblog Newsletter
Einfach beide Felder ausfüllen und schon kommt die Blog-Post direkt in dein E-Mail Postfach!

Beitrag teilen:

Share on pinterest
Pinterest
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Viktoria

Viktoria

Hallo und willkommen im weddies Blog. Ich bin Viktoria, die Gründerin von weddies, der Hochzeitsfoto App & Website. Im weddies Blog bekommst du tolle Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Hochzeit und vor allem Hochzeitsfotos. Mehr über weddies, mich und meine eigene Hochzeit erfährst du auf der "Über uns" Seite auf weddies. Ich freue mich immer von euch zu hören, also schreib mir gerne, wenn du Anregungen, Feedback oder Ideen hast.

Bis bald,
Deine Viktoria

Der neuste Blogpost direkt in Dein E-Mail Postfach: