So findest du deinen perfekten Hochzeitsfotograf

So findest du deinen perfekten Hochzeitsfotograf
Eine Hochzeit ist ein Organisationsmarathon: das perfekte Kleid, die beste Location, leckeres Essen, passender Blumenschmuck … Du hast während deiner Planung mit vielen Dienstleistern zu tun und musst darauf achten, dass am Ende alles reibungslos läuft. Es gibt jedoch einen Punkt auf deiner Liste, den du direkt auf Platz 1 setzen solltest: den richtigen Hochzeitsfotograf finden!

Inhaltsübersicht

Denn so traurig sich das jetzt für dich anhören mag: von der tollen Hochzeitsdeko und dem reichhaltigen Buffet wirst du später nichts mehr haben – außer den Fotos. Du wirst höchstwahrscheinlich nicht jedes Mal in dein Brautkleid schlüpfen, wenn du an deine Hochzeit zurückdenken magst. Du wirst aber viele viele Male dein Fotoalbum in die Hand nehmen und in Erinnerungen schwelgen. Die Hochzeitsfotos sind deine einzige Erinnerung, die dir für immer bleibt. Deshalb ist es wichtig, dass du den für dich perfekten Hochzeitsfotograf findest und rundum zufrieden bist mit deinen Hochzeitsbildern.

Aber wie findest du nun deinen perfekten Hochzeitsfotograf?

Die Vorarbeit

Als allererstes solltest du dir Gedanken machen, was du möchtest. Welchen Umfang wünschst du dir? Möchtest du den Hochzeitsfotograf nur für das Brautpaarshooting buchen oder soll er euch den ganzen Tag begleiten? Davon hängt im nächsten Schritt auch das Budget ab. Überlege dir im Vorfeld, wie viel Geld du bereit bist für deinen Hochzeitsfotograf auszugeben. Du erleichterst dir die Suche außerdem, wenn du schon im Vorfeld weißt, welchen Stil deine Hochzeitsfotos haben sollen. Denn dann kannst du viele Fotografen schon mal ausschließen.

Du hast dir ausreichend Gedanken gemacht? Na dann los!

Die Suche nach dem Hochzeitsfotograf

Bevor du im ersten Schritt deinen Freund Google fragst, solltest du dich im Freundeskreis umhören. Denn was gibt es Besseres als eine Weiterempfehlung unter Freunden? Hast du die Hochzeitsbilder deiner Freundinnen gesehen? Welche ist rundum zufrieden mit ihrer Wahl des Hochzeitsfotografen? Lass dir sowohl von Freunden als auch von Hochzeitsfotografen ganze Fotoalben zeigen und nicht nur die ausgewählten Top Bilder. So erhältst du einen viel realistischeren Eindruck. Du kannst erkennen, ob der Fotograf ein gutes Auge für die besonderen Momente hat. Und ob ihm Partybilder genauso gut liegen wie Brautpaarfotos.

Hochzeitsfotoalbum eines Brautpaares auf dem Tisch
Schaue dir unbedingt die ganze Fotoalben an um einen vollständigen Eindruck vom Hochzeitsfotografen zu bekommen.

Deine Freunde haben keine Empfehlung für dich? Oder ihr Fotograf entspricht nicht deinen Vorstellungen? Dann kannst du auch deine anderen Hochzeitsdienstleister nach Empfehlungen fragen. Hochzeitsdienstleister sind meistens gut miteinander vernetzt und arbeiten regelmäßig zusammen. Hier bekommst du also ganz bestimmt top Adressen an die Hand.

Erst wenn du auf diesen Wegen nicht weiterkommst, solltest du im nächsten Schritt doch die allwissende Suchmaschine befragen. Schaue, welche Fotografen es in deiner Nähe gibt. Ein guter Hochzeitsfotograf hat viele Bilder auf seiner Homepage, so dass du ein Gespür für seinen Stil bekommst. Wenn dieser auch deinen Vorstellungen entspricht, dann schreibe ihn an und frage nach, ob er an eurem Hochzeitstag noch verfügbar ist. Diesen Schritt solltest du ziemlich zügig machen, denn gute Hochzeitsfotografen sind oftmals schon für ein Jahr im Voraus ausgebucht. Vergiss auch nicht, nach den Preisen zu fragen. Die stehen in den seltensten Fällen auf der Website. Wie schon zu Beginn erwähnt, ist es hilfreich, wenn du dir im Vorfeld Gedanken über das Budget machst und dann abgleichst, ob es mit dem Angebot deines Wunschfotografen übereinstimmt.

Leistungen vergleichen

Wahrscheinlich wirst du verschiedene Paketpreise angeboten bekommen mit unterschiedlichen Leistungen und Stundenanzahlen. Achte darauf, dass das Angebot auf jeden Fall alle Bilder in voller Auflösung und uneingeschränkte private Nutzungsrechte beinhaltet. Ist dies nämlich nicht der Fall, kann es passieren, dass du im Nachhinein eine böse Kostenüberraschung erlebst. Und der ehemals so gute Preis, doch nicht so ein guter Deal war.

Fallen zusätzliche Kosten für die Anfahrt an? Die sind meist nicht im Angebot inkludiert. Frage also unbedingt nach!

Kläre unbedingt auch, ob es einen Ersatzfotografen gibt, falls dein Hochzeitsfotograf wegen Krankheit oder ähnlichem nicht kommen kann. Es wäre doch wirklich ein Desaster, wenn deine Hochzeit nicht professionell fotografisch festgehalten wird.

Brautpaar mit ihrer Hochzeitsfotografin beim Brautpaarshooting
Bespreche mit dem Hochzeitsfotograf ob und wenn ja welcher Fotograf im Notfall für ihn einspringt.

Besprecht auch, wann du die Fotos nach der Hochzeit erhältst. Die Wartezeit variiert hier sehr stark. Und ihr und eure Gäste werdet mit der Zeit immer ungeduldiger, glaube mir 😉

Tipp: Wenn ihr am liebsten sofort Bilder von eurer Hochzeit sehen wollt, dann nutzt am besten ein Online Hochzeitsalbum oder eine Hochzeitsfoto App, wie z.B. weddies. Denn hier können eure Gäste sofort mit euch ihre Hochzeitsfotos teilen. Wenn ihr es wollt, dann sogar noch während eures Hochzeitstages. Schneller geht es wirklich nicht.

Das persönliche Kennenlernen

Du und dein Hochzeitsfotograf werdet an deinem Hochzeitstag sehr viel Zeit miteinander verbringen. Vor allem, wenn du dich für eine Ganztagesreportage entscheidest und der Hochzeitsfotograf dann bereits ab dem Getting Ready mit dabei ist. Was ich dir übrigens sehr empfehlen kann. Da auch hier wirklich viele tolle emotionale Momente entstehen. Deshalb ist es wichtig, dass die Chemie zwischen euch stimmt. Vereinbare also auf jeden Fall ein persönliches Kennenlernen bevor ihr euch für einen Hochzeitsfotografen entscheidet. Dabei kannst du auch gleich deine Vorstellungen und Wünsche äußern. Wenn du im Vorfeld erwähnst, wie wichtig für euch deine Oma ist, weiß euer Hochzeitsfotograf ganz genau, welches Foto er machen muss, wenn dich deine Oma mit Freudentränen im Gesicht nach der Trauung umarmt.

Hier findest du eine Übersicht über alle wichtigen Fragen an den Hochzeitsfotograf, die du ihm Kennenlerngespräch stellen solltest.

Der richtige Hochzeitsfotograf erkennt die wichtigen emotionalen Momente die er fotografieren muss
Dein perfekter Hochzeitsfotograf erkennt die besonderen Momente die dir wichtig sind und drückt dann auf den Auslöser.

Haben du und dein Zukünftiger nach dem ersten Kennenlernen ein gutes Gefühl? Vertraut ihr ihm? Und damit meine ich nicht, dass ihr alle Leistungen bekommt oder ähnliches. Ihr solltet eurem Hochzeitsfotograf vertrauen, dass er weiß, was er tut. Er muss zum einen eure Wünsche kennen, aber zum Großteil eben auch die besonderen Momente oder Bildausschnitte erkennen und im richtigen Moment auf den Auslöser drücken.

Wenn die Chemie zwischen euch stimmt und auch das Vertrauen untereinander vorhanden ist, könnt ihr euch als Brautpaar komplett „fallen lassen“. Nur auf diese Weise könnt ihr irgendwann den Fotografen „ausblenden“ und genau die wundervoll emotionalen Fotos entstehen lassen, welche ihr in dem Portfolio von eurem Fotografen besonders toll findet.

Ein Verlobungsshooting hilft dir den richtigen Hochzeitsfotograf zu finden

Wenn ihr euch noch nicht 100% sicher seid, dann könnt ihr auch zunächst ein Verlobungs- oder Paarshooting buchen. Damit schlagt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen testet ihr die Shootingatmosphäre. Fühlt ihr euch wohl? Könnt ihr ganz natürlich und ihr selbst sein? Geht der Fotograf auf euch und eure Wünsche ein? Und zum anderen habt ihr danach richtig tolle Fotos von euch für eure Save the Date Karten, Einladungen und andere Hochzeitspapeterie.

Um den richtigen Hochzeitsfotografen zu finden ist ein Verlobungsshooting empfehlenswert
Wenn du dir nicht sicher bist, dann vereinbare ein Verlobungs- oder Paarshooting und testet ob ihr euch bei diesem Hochzeitsfotograf wohl fühlt.

Viele andere Dienstleister bei eurer Hochzeit haben ausreichend Zeit, die vielen verschiedenen Details zu planen und perfekt für euch umzusetzen. Euer Hochzeitsfotograf muss hingegen oft sehr spontan auf die jeweiligen Momente und Ereignisse reagieren. Daher sollte eure Entscheidung auf jeden Fall wohl überlegt und mit einem guten Bauchgefühl sein.

Worauf wartest du noch? Sichere dir schnell deinen Wunschfotografen für deinen großen Tag!

Deine Viktoria

P.S. Wenn dir die Tipps gefallen haben, dann teile gerne die übersichtliche Infografik in deinen Social Media Kanälen und helfe auch andere Bräute ihren perfekten Hochzeitsfotografen zu finden.

Beitrag teilen:

Share on pinterest
Pinterest
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Viktoria

Viktoria

Hallo und willkommen im weddies Blog. Ich bin Viktoria, die Gründerin von weddies, der Hochzeitsfoto App & Website. Im weddies Blog bekommst du tolle Tipps, Ideen und Inspirationen rund um das Thema Hochzeit und vor allem Hochzeitsfotos. Mehr über weddies, mich und meine eigene Hochzeit erfährst du auf der "Über uns" Seite auf weddies. Ich freue mich immer von euch zu hören, also schreib mir gerne, wenn du Anregungen, Feedback oder Ideen hast.

Bis bald,
Deine Viktoria

Der neuste Blogpost direkt in Dein Email Postfach: